50 Jahre Pension Daheim

Auf 50 Jahre Pension Daheim darf ich voll Dankbarkeit zurückblicken und ich lade Sie – meine lieben Gäste – ein mit mir zu feiern und ein bisschen in der Geschichte meiner Pension zu schwelgen.

Die Pension Daheim um 1945. Die Pension Daheim um 1945.

Wie alles begann…

Im Sommer 1963 hat meine Mutter Maria Dillmann unser „Daheim“ gekauft, lag es doch in direkter Nachbarschaft zum Schlößle, das meine Mutter als hervorragende Köchin und leidenschaftliche Wirtin seit 1956 gepachtet hatte. Es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte und es ist mein Leben geworden: Gäste als Gastgeberin in mitten des Hochschwarzwaldes zu beherbergen und unvergessliche Urlaubstage zu bereiten.

DANKE!

Liebe Freunde und Gäste,

mein Jubiläumsjahr 50 Jahre Pension Daheim  neigt sich dem Ende entgegen. Es ist an der Zeit mich von ganzem Herzen bei Euch und Ihnen allen zu bedanken für die vielen Glückwünsche, Telefonate und Geschenke. Ich habe sie als Bestätigung für meine Arbeit angenommen und bin weiter gerne für Sie und Euch alle da. Ich würde mich sehr freuen Sie und Euch auch im nächsten Jahr als meine Gäste zu begrüßen. Was bleibt von diesem Jubiläum? Die Erkenntnis: Meine Gäste – Sie und Ihr alle – sind mein Leben und meine Freude!

Mein herzlicher Glückwunsch gilt den Siegern des Fotowettbewerbs. Der erste Platz geht an Frau Dr. Renate Weber mit einem Bild aus den 50er Jahren und zweiter Sieger wurde Familie Erika und Willibert Wedth mit Bildern aus den 60er Jahren. Gratulation und danke allen, die mitgemacht haben!

Vielen, vielen Dank und liebe Grüfle aus dem Schwarzwald

Ihre / Eure
Karin Dillmann